Skip to main content

In Griechenland unterwegs

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Sie sind am Ziel Ihrer Träume, einer kleinen griechischen Insel, angekommen.

Das Hotel ist gut, der Strand schön, die Ausflüge vorab gebucht oder schon im Preis inbegriffen. Und nun das: Plötzlich entdecken Sie, dass es viel mehr auf Ihrer Insel zu sehen gibt als Sie dachten, Sie hören von anderen Urlaubern von einem Traumstrand am anderen Ende der Insel, sind neugierig, was sich auf dem nahe gelegenen Festland befindet oder haben bei einem Ausflug im Vorbeifahren ein Plätzchen entdeckt, dass Sie sich unbedingt genauer anschauen möchten. Was tun?

Glücklicherweise verfügt Griechenland über ein relativ gut ausgebautes Straßennetz, zunehmend auch in abgelegeneren Bergregionen. Überlandbusse und kleinere Busse und Sammeltaxis verbinden alle Ecken des Landes miteinander. Gerade in den ausgewiesenen Touristenregionen findet man überall eine Autovermietung, sodass der Entdeckung Ihrer Urlaubsregion (auch ohne Reiseleiter, gerne auch per Motorrad oder Wohnmobil) nichts mehr im Wege steht. Aber auch Zugfans kommen mittlerweile wieder auf ihre Kosten, da das Streckennetz in den letzten Jahren u.a. durch EU-Mittel immer weiter ausgebaut und auch die eine oder andere historische Strecke wieder in Betrieb genommen wurde.

In Griechenland unterwegs

In Griechenland unterwegs @iStockphoto/Damir Karan

Sie haben keine Lust auf festen Boden, planen einen Segeltörn oder haben Lust auf Insel-Hopping? Nichts leichter als das, beispielsweise rund um die Ägäis-Inseln gibt es traumhafte Segelreviere und Buchten, romantische Ankerplätze und ganz viel zu entdecken. Also worauf warten Sie noch?

Top Artikel in Unterwegs in Griechenland