Skip to main content

Reiseversicherung Griechenland

Wer sich ins Ausland begibt, sei es als Tourist, Geschäftsreisender oder aus anderen Gründen, möchte die Zeit genießen und sich sicher fühlen. Um dies so weit wie möglich zu gewährleisten werden diverse Reiseversicherungen angeboten – für verschiedene Risiken.

Wichtig ist die Reisekrankenversicherung. Außerhalb Deutschlands werden bei Ausländern nur jene Kosten einer Krankenbehandlung oder eines Krankenhausaufenthaltes übernommen, die das dortige Gesundheitssystem deckt. Die Differenzen zum umfassenden deutschen System sind zum Teil erheblich, so dass ein Reisender eventuell hohe Beträge selbst tragen muss. Die Reisekrankenversicherung übernimmt diese Differenz.

Bei teuren Reisen wird gern eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen, die anfallende Stornokosten trägt, wenn eine Reise aus unerwarteten Gründen abgesagt werden muss. Diese Gründe müssen sehr dringlich sein und betreffen generell Unfälle und akute Krankheiten. Wer an einer chronischen Erkrankung leidet, kann nicht auf eine Rücktrittversicherung bauen, denn dieser Umstand wird ausgeschlossen.

Eine Unterart der Rücktrittversicherung ist die Umbuchungsversicherung, die, wie der Name sagt, für die Kosten einer unerwarteten Umbuchung aufkommt. Die Höhe wird dabei vertraglich geregelt. Es kann unterwegs vorkommen, dass der Reisende plötzlich nach Hause zurückkehren muss, aus welchen Gründen auch immer. Dann übernimmt eine Reiseabbruchversicherung die Kosten für die Rückfahrt und eventuelle Stornogebühren. Dabei besteht die Wahl zwischen einer vollständigen oder teilweisen Übernahme der Kosten und auch die Rückreisegründe können im Vertrag definiert werden.

Reiseversicherung Griechenland

Reiseversicherung Griechenland ©iStockphoto/etxekar

Wer auf seiner Reise einen Unfall hat, kann durch eine Reiseunfallversicherung die hierdurch entstehenden finanziellen Nachteile auffangen. Die Bergung, etwa bei einem Unfall im Gebirge, oder die Rückholung im Todesfall lassen sich ebenfalls absichern. Auf Wunsch kann ein zusätzlicher Schutz gegen eine Invalidität vereinbart werden, die durch den Unfall entsteht.

Eine weitere Versicherungsart ist die Reisegepäckversicherung, die einspringt, wenn Gepäck gestohlen wird oder anderweitig verschwindet. Die Verträge sollten genau gelesen werden, denn sie enthalten zahlreiche Bestimmungen, die einen Reisenden zu einer gewissenhaften Überwachung seines Gepäcks verpflichten. All diese Versicherungen sind sowohl für Touristen erhältlich als auch für Menschen, die im Ausland vorübergehend arbeiten oder studieren möchten. Somit können sich ebenso Geschäftsreisende, Au pairs, Praktikanten und andere absichern. Ausländische Gäste, die als Touristen, beruflich oder auch aus anderen Anlässen eine Zeitlang nach Deutschland kommen, haben ebenso die Option sich mittels einer Reiseversicherung gegen die oben genannten Risiken abzusichern.

Reiseversicherungen werden sowohl von entsprechenden Gesellschaften angeboten als auch von Kreditkartenunternehmen, Verkehrsvereinen oder Reiseunternehmen. Der Kunde hat zumeist die Wahl zwischen Einzelversicherungen oder ganzen Paketen. Der Leistungsumfang ist häufig Verhandlungssache und beeinflusst auch den Versicherungsbeitrag. Eine gute Beratung ist dabei wichtig.

Top Artikel in Griechenland Allgemein