Skip to main content

Lefkada

Beim Stichwort Lefkada beginnen die Augen eines jeden Surfers zu glänzen: Die Bucht von Vasiliki gilt als eines der besten Reviere in ganz Europa und bietet für Anfänger wie für Profis ideale Voraussetzungen. Auch Segler schätzen das Revier aufgrund seiner Schönheit und Herausforderungen sehr.

Lefkada

Lefkada @iStockphoto/miodrag ignjatovic

Wer sich eher zu den Landratten zählt, muss aber nicht verzweifeln: Die 293 km² große Insel bietet von Sportmöglichkeiten über Sightseeing bis hin zu simplen Entspannen alles, was das Urlauberherz begehrt. Zu erreichen ist Lefkada ganz einfach: Eine Brücke verbindet die Insel mit dem Festland. Die wechselvolle Geschichte Lefkadas zeigt sich auch in der sehr abwechslungsreichen Architektur der Inselorte: Venezianer und Türken, Engländer und Franzosen hatten zum Teil einen deutlichen Einfluss auf die Bauweise vor Ort. Vielleicht haben Sie ja Lust, auf einem Inselspaziergang herauszufinden, wo welche Besatzungsmacht am meisten Eindruck hinterließ?

Die größten Touristenzentren sind Lefkada und Nydri, beide an der Ostküste gelegen. Die einheimische Bevölkerung zieht es eher an die Strände der Ostküste, etwa nach Porto Katziki oder Kathisma. Besonders beliebt: Ein Ausflug zur Wasserfallschlucht von Nidri oder zur Lagune von Lefkada, wo Tausende Wasservögel leben.